Info über den Surfclub und Anmeldung

Zunächst einmal: Windsurfen ist nicht schwierig. Das ist kaum zu glauben, wenn man im Eurosport oder bei anderer Gelegenheit die Cracks in Aktion sieht. Nun, das was die treiben, ist tatsächlich nicht einfach. Aber genausowenig wie unsere Skiclubmitglieder den Hahnenkamm in vollem Tempo hinunterbolzen, ist es unser Ehrgeiz, in den Wellen von Hawaii wilde Loops zu springen. Um einmal beim Skifahren zu bleiben: Das Durchschnittsniveau eines Schweizer Skifahrers zu erreichen, ist mühsamer als auf das gleiche Niveau im Surfen zu kommen. Wenn Du bei vernünftigen Windverhältnissen mit geeignetem Material und unter fachkundiger Anleitung ein Wochenende investierst, fährst Du anschliessend mit Deinem Brett dorthin, wohin Du willst und kommst auch wieder zurück. Natürlich macht es mehr Spass, bei Starkwind über den See zu heizen oder sich auf dem Meer den Wellen zu stellen. Die dafür notwendigen Fortschritte kommen aber fast automatisch, wenn Du einige Zeit gesurft bist..

Du hast es schon einmal probiert und bist immer nur im Wasser gelegen? Dann hast Du kein anfängertaugliches Brett, zuviel oder zuwenig Wind, möglicherweise einen schlechten Instruktor gehabt oder Du hast Deine ersten Übungen auf dem Meer gemacht (Wellen sind schön, aber erschweren den Anfang). Versuch es nochmals, bespielsweise in unserem Hausrevier auf dem Sihlsee, der Surfclub subventioniert für seine Mitglieder den Anfängerkurs.

Und wenn Du es kannst? Wer einmal im strahlenden Sonnenschein mit dem richtigen Wind über tiefblaues Wasser geglitten ist, wird diese Erfahrung immer wieder suchen. Wenn Du Herausforderung brauchst, fühlst Du Dich bei stürmischem Wind in den Wellen so richtig lebendig. Und wenn Du Dich gerne gegenüber anderen bestätigst: Unsere Regattafahrer nehmen an allen wichtigen Wettkämpfen in der Schweiz teil (und wo gibt es schon eine Sportart ausser Surfen, in der du als Amateur gegen die besten der Schweiz antreten kannst?). Nicht zu verachten ist dabei, dass das Unfallrisiko bescheiden ist, solange Du einigermassen vernünftig bleibst.

Surfen kann man ganz gut allein. Du transportierst Dein Brett auf dem Autodach und auch zum "Aufriggen" Deines Segels brauchst Du keine fremde Hilfe. Surfer sind im allgemeinen ein unkompliziertes Völkchen und nehmen Dich als Neuankömmling am Strand meist freundlich in ihrem Kreis auf. Aber mehr Spass macht es trotzdem im Club. Es gibt jedes Jahr ein attraktives Programm, die Clubmitglieder verkehren unkompliziert und freundschaftlich miteinander. Wir unterstützen sowohl Anfänger (Kurs, Leihmaterial und viele gute Ratschläge) wie Regattafahrer (Übernahme der Startgebühr, Racematerial und noch mehr gute Ratschläge).

Nicht zuletzt aber ist auch für den nicht surfenden (Ehe-)Partner gesorgt. Die männlichen und weiblichen Surfwitwen sind am Strand in guter Gesellschaft oder unternehmen gemeinsam etwas interessantes. Spätestens beim Apero oder Abendessen sind wieder alle zusammen, Surffreaks und ihre Partner mit anderen Interessen. Es gibt übrigens mittlerweile auch schon Nachwuchs in verschiedenen Altersklassen, sodass auch die Jüngeren ihre Spielgefährten finden.

Die Kosten sind auch kein Hinderungsgrund einzusteigen. In der Anfangsphase findest Du Leihmaterial im Club und wenn Du später ein eigenes Brett willst, kannst Du Dich um den Preis einer guten Skiausrüstung auch mit allem eindecken, was Du zum Surfen brauchst (wenn du wirklich "vergiftet" bist, kannst Du natürlich recht viel ausgeben, aber notwendig ist es sicher nicht).

Unsere Clubbeiträge

  • Aktiv Mitglied: UBS CHF 75 / extern CHF 100
  • Kinder bis 16 Jahre gratis

Statuten vom 24.3.2013 (GV).

Falls Du mehr wissen willst, findest Du auf unserer Homepage das aktuelle Jahresprogramm, Fotos über vergangene Aktivitäten, Namen unseres Vorstandes und anderes mehr. Rufe doch einen von ihnen an, wenn Du Fragen hast oder einen Gesprächspartner suchst.

Wenn Du hingegen das Gefühl hast, dass Du mit dem Eintritt in den Surfclub eigentlich nicht viel falsch machen kannst, findest Du ein Anmeldeformular beiliegend.

Auf bald, Dein Surfclub UBS

Zusätzliche Informationen